So blockieren Sie Websites im Internet Explorer

So blockieren Sie Websites im Internet Explorer

Internet Explorer wurde vor fast zwei Jahrzehnten eingeführt und ist derzeit einer der beliebtesten Browser auf dem Markt.

Wenn Sie kleine Kinder haben, suchen Sie wahrscheinlich nach Möglichkeiten, Internet Explorer für alle Benutzer sicherer zu machen. Privates Surfen ist eine ausgezeichnete Option, aber das Blockieren von Websites ist eine der zuverlässigsten Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Kind ein sicheres Online-Erlebnis hat.

In diesem Artikel werden zwei verschiedene Möglichkeiten erläutert, Websites in Internet Explorer zu blockieren, indem spezielle Kindersicherungen aktiviert werden. Die Schritte, die Sie ausführen, hängen von der Version des Explorers ab, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben.

So blockieren Sie Websites in Internet Explorer 10

Windows Live Family Safety

Wenn Sie an eine Version von Internet Explorer vor IE10 gewöhnt sind, sind Sie möglicherweise mit dem Content Advisor-Tool vertraut. Vor IE10 war dies das Standardwerkzeug zum Blockieren von Websites im Internet Explorer.

In IE10 wurde das Content Advisor-Tool jedoch durch das Family Safety-Tool ersetzt. Unabhängig davon können Sie mit diesem Tool keine Websites blockieren, sodass Sie einen zusätzlichen Dienstanbieter herunterladen müssen.Glücklicherweise hat Microsoft ein Kindersicherungsprogramm namens Windows Live Family Safety entwickelt, das neben Internet Explorer 10 funktioniert. Diese kostenlose Software kann von der Microsoft-Website als Teil des Microsoft Essentials-Pakets heruntergeladen und auch zum Blockieren von Websites mit Firefox verwendet werden.

wie-zu-blockieren-websites-auf-internet-explorer

Schritt eins: Melden Sie sich bei Ihrem Microsoft-Konto an

Nachdem Sie die Software heruntergeladen und auf Ihrem Computer installiert haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Einstellungen für die Kindersicherung zu konfigurieren.

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche und geben Sie “Windows Live Family Safety” in das Suchfeld ein.
  2. Klicken Sie auf den Namen, um das Programm zu öffnen.
  3. Melden Sie sich mit Ihrem Windows-Benutzernamen und -Kennwort an. Wenn Sie kein Microsoft-Konto haben, klicken Sie auf “Anmelden.” Sie benötigen ein Konto, um die Kindersicherungssoftware verwenden zu können.

Schritt zwei: Wählen Sie die zu konfigurierenden Konten aus

Im nächsten Fenster wird eine Liste aller Benutzerkonten angezeigt, die dem Computer zugeordnet sind. Sie müssen nun auswählen, für welches Konto Sie Steuerelemente konfigurieren möchten.

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem ausgewählten Konto. (Hinweis: Wenn Ihr Kind kein separates Benutzerkonto hat, erstellen Sie jetzt eines, indem Sie auf “Neues Standard-Windows-Konto erstellen” klicken.”)
  2. Klicken Sie auf “Speichern.”
  3. Sie werden nun auf die Family Safety-Website weitergeleitet. Klicken Sie auf den Link.

Schritt drei: Konfigurieren Sie die Liste Zulassen oder blockieren

  1. Wählen Sie auf der Website das Konto aus, für das Sie das Surfen im Internet konfigurieren möchten.
  2. Wählen Sie “Webfilterung” aus dem Menü auf der linken Seite des Bildschirms.
  3. Wählen Sie “Zulassen oder Blockieren”.”
  4. Verwenden Sie den Schieberegler, um die Webfilterung für diesen Benutzer “einzuschalten”.
  5. Sie können nun bestimmte URLs in das Textfeld auf dem Bildschirm eingeben. Geben Sie die URL einer Website ein, die Sie blockieren möchten.
  6. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um auszuwählen, ob Sie die Website nur für diese Person oder für alle Benutzerkonten blockieren möchten.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche “Blockieren”. Die Website wird nun unter der Überschrift “Blockierte Websites” angezeigt.

Blockieren von Websites in Versionen von Internet Explorer vor Version 10

Content Advisor Tool

Wenn Sie eine Version von Internet Explorer verwenden, die älter als IE10 ist, ist Content Advisor der beste Weg, um Websites zu blockieren.

Wählen Sie die Registerkarte Inhalt im Fenster Internetoptionen, um die Einstellungen für den Inhaltsberater anzuzeigen.

Wählen Sie im Fenster Internetoptionen die Registerkarte Inhalt, um die Einstellungen für den Inhaltsberater anzuzeigen.

Erster Schritt: Starten Sie Content Advisor

  1. Öffnen Sie den Internet Explorer und klicken Sie in der Menüleiste auf Extras.
  2. Wählen Sie im Menü Extras die Option “Internetoptionen.”
  3. Suchen Sie auf der Registerkarte Inhalt nach Content Advisor, und klicken Sie dann auf “Aktivieren”.” Möglicherweise werden Sie aufgefordert, ein Administratorkennwort einzugeben.

Die Schaltfläche “Einstellungen” wird nun aktiviert. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, bevor Sie mit den nächsten Schritten fortfahren.

Mit dem Schieberegler können Sie die Einstellungen für das Surfen im Internet mit Internet Explorer konfigurieren.

Mit dem Schieberegler können Sie die Einstellungen für das Surfen im Internet mit Internet Explorer konfigurieren.

Zweiter Schritt: Passen Sie die Bewertungsstufe für bestimmte Kategorien an

  1. Wählen Sie im Einstellungsfenster die Registerkarte Bewertungen. Sie sehen eine Liste von Kategorien, die für junge Benutzer als anstößig eingestuft wurden (dh. darstellung des Drogenkonsums).
  2. Wählen Sie die Kategorie aus, die Sie anpassen möchten.
  3. Verwenden Sie den Schieberegler, um die Bewertungseinstellung für diese Kategorie zu konfigurieren. Wenn Sie den Schieberegler nach links bewegen, wird der gesamte Zugriff auf Inhalte in dieser Kategorie blockiert. Wenn Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf diese Kategorie.
  4. Klicken Sie auf “Übernehmen”.”
Sie können bestimmte Websites zulassen oder blockieren, indem Sie deren URLs eingeben.

Sie können bestimmte Websites zulassen oder blockieren, indem Sie deren URLs eingeben.

Schritt drei: Konfigurieren Sie die Liste der genehmigten Standorte

  1. Wählen Sie im Einstellungsfenster die Registerkarte Genehmigte Standorte.
  2. Geben Sie die URL der Website, die Sie blockieren möchten, in das Feld “Diese Website zulassen” ein.
  3. Klicken Sie auf “Nie.” Die URL wird im Feld unter “Liste der genehmigten und nicht genehmigten Websites” mit einer roten Markierung daneben angezeigt.

Sie können auch bestimmte Websites so konfigurieren, dass sie für Benutzer immer verfügbar sind. Befolgen Sie die oben aufgeführten Schritte, aber anstatt nach der Eingabe der URL auf “Nie” zu klicken, klicken Sie auf “Immer.” Dies ermöglicht den vollständigen Zugriff auf die angegebene Website.

Internet Explorer- bezogene Artikel

  • So deaktivieren Sie den Popup-Blocker in Internet Explorer 10
    Wenn Sie den Popup-Blocker in Internet Explorer deaktivieren oder deaktivieren möchten, befolgen Sie diese Anweisungen, um die Arbeit schnell zu erledigen.

Dieser Artikel ist genau und wahr nach bestem Wissen des Autors. Der Inhalt dient nur zu Informations- oder Unterhaltungszwecken und ersetzt nicht die persönliche Beratung oder professionelle Beratung in geschäftlichen, finanziellen, rechtlichen oder technischen Angelegenheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.