shamash der Sonnengott

über das Feiern von Chanukka

Die Babylonier von Elaine Landau befinden sich in den Sammlungen der meisten öffentlichen Bibliotheken mittlerer bis großer Größe.

Detail aus der Tafel von Shamash, Wikimedia Commons

Das Bild rechts ist eine Darstellung von Shamash aus der Tafel von Shamash (c 888 – 855 BC), die ihn auf seinem Thron sitzend zeigt und Gerechtigkeit spendet, während er ein Stab-Ring-Symbol umklammert.Utu (sumerisch) oder Shamash (babylonisch) ist der Name des alten Sonnengottes. Er galt als Spender und Vollstrecker von Gerechtigkeit, Moral und Wahrheit und war der Zwillingsbruder der Göttin Inanna, der Königin des Himmels. Seine Haupttempel befanden sich in den Städten Sippar und Larsa in Sumer. Man glaubte, dass er in seinem Sonnenwagen durch den Himmel ritt und alles sah, was am Tag geschah.

Utu wurde in Sumer von den frühesten Zeiten an verehrt. Die ältesten Dokumente, die ihn erwähnen, stammen aus der Zeit um 3500 v. Chr., während der ersten Phasen der sumerischen Schrift. Seine Haupttempel … befanden sich in Sippar und in Larsa. Utu wurde bis zum Ende der mesopotamischen Kultur verehrt und weit über 3.000 Jahre lang verehrt. In der hurro-akkadischen zweisprachigen Weidner-Gottesliste wird Utu mit dem hurritischen Sonnengott Šimigi gleichgesetzt. In der ugaritischen dreisprachigen Version der Weidner-Gottesliste werden Šimigi und Utu beide mit Lugalbanda gleichgesetzt.

Utu, Wikipedia

Fazit: der babylonische Sonnengott Schamasch war in der Tat derselbe wie der Sonnengott aus den frühesten sumerischen Schriften, also aus dem Turm von Babel.

Weiter:

shamash in hebräischer Schrift
das Shamash-Puzzle
chemosh und shamash
Chanukka historische Dokumentation

Verbreite die Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.